30. Januar 2013 -

Thomas Gindra: Europäische Tugenden in Südkorea

Das Wort im “Offiziellen-Blog” gehört erneut Thomas Gindra, Mitglied der Delegationsleitung und SOD-Vizepräsident Sport:

Manch Europäer wird vermuten, dass hier in der Organisation nichts laufen kann, wenn man die aufgeregt, wild gestikulierend herumlaufenden Südkoreaner beobachtet. Aber die “Ergebnisse” überraschen, denn ignoriert man den meist verständnislos aussehenden ersten Blick, bleibt hartnäckig und wiederholt sein Anliegen, so findet sich eigentlich immer eine zufriedenstellende Lösung.

Die Organisation der Sportwettbewerbe stellt sich sogar von Anfang an als sehr professionell und gut vorbereitet dar. Somit steht dem wichtigsten Bereich der Spiele, nämlich den Wettbewerben für die Athleten, aus organisatorischer Sicht rein gar nichts im Wege. Hoffen wir, dass sich der erste gute Eindruck in den nächsten Tagen bestätigt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>